Senioren-Termine 2019 aktuell
bitte Vormerken:

 

Sonntag, 13. Jänner:  EISSTOCKSCHIESSEN der Kirchhamer Golfsenioren 
von 9.30 bis 11.30 Uhr in der Eishalle GMUNDEN.
 
Dienstag, 22. Jänner:  EISSTOCKTURNIER der Seniorenrallye Mitte im GC Sterngartl
(Ersatztermin: Dienstag, 19. Februar, Eishalle Gmunden).
 
Dienstag, 12. März:  SKITAG der Seniorenrallye Mitte in Gosau.
 
Fr., 22. / Sa. 23. März:  SKITAGE der Kirchhamer Golfsenioren in ZAUCHENSEE 
auf der Skihütte der Sportunion Ohlsdorf.
 
Mi., 24. / Do. 25. April: GOLFRALLYE-Start im GC Schönborn und im GC Wien.
 
Dienstag, 30. April:  1 Rallye-Turnier im GC Donau.
 
Und unbedingt schon heute zum Vormerken für unsere Golffreunde mit niedrigem HCP:
Qualifikationsturnier zu den österreichischen
Senioren-Mannschaftsmeisterschaften
Fr., 10. bis So., 12. Mai
(austragender Club wird rechtzeitig bekanntgegeben).
 
 

 

Matchplay Seniorenrallye Mitte : Seniorenrallye West = 26,5 : 19,5!!

Erfolgreicher und endgültig "letzter Rallyeakt 2018" am 9. Oktober im GC Berchtesgadener Land. In 46 Matchplay-Duellen haben sich dabei die Golfer unserer Region Mitte mit den Golffreunden der Region West (Tirol, Vorarlberg) gemessen. 
Und ganz entgegen der HCP-Papierform konnte sich die Mitte-Mannschaft erfreulicherweise ganz klar durchsetzen.

Unser GC Traunsee war im bayerischen Ainring mit Michael Auinger, Michael Berghamer, Josef Bruckner, Ludwig Eder, Johann Huber, Karl Strauß und Johann Weber vertreten.

Vergleichskampf Mitte-West 2018.jpg

Unsere Kirchhamer Vertretung, von der Michael Berghamer, Johann Huber und Johann Weber mit drei Siegen zum Erfolg beitragen konnten.

 

 

22. Rallyeturnier in der "Kaiserstadt" Bad Ischl bei "Kaiserwetter" – mit 138 Golfern aus 28 Clubs:
Hans Huber gewinnt Nettogruppe A und verbessert sein HCP auf –10,1! 
Gleich 19 (!) Kirchhamer haben sich erfreulicherweise für den Start im GC Salzkammergut am 18. September entschieden: Michael AUINGER, Max AUSTALLER, Franz BAUER, Michael BERGHAMER, Josef BRUCKNER, Lutz DUDE, Arnold ECKER, Ludwig EDER, Josef HABICH, Johann HUBER, Johann PAMMINGER, Haimo PÜHRINGER, Josef SAMMER, Robert SCHÖN, Harry STARL, Gerhard STAUDINGER, Karl STRAUSS, Stefan TÜTTÖ und Johann WEBER. Wir stellten somit wieder einmal das Team mit den meisten Spielern – mehr als der Heimclub!
Für unsere Mannschaftswertungen – 97 Brutto- und 132 Nettopunkte – sorgten in den Tageswertungen die Scores von: Brutto 5. Johann Huber (29), 10. Michael Berghamer (27), 36. Johann Pamminger (21) und 40. Johann Weber (20); Netto: Johann Huber (5. Tagesrang / 39 Nettopunkte), Johann Pamminger (54. / 31), Michael Berghamer (56. / 31) und Johann Weber (59. / 31). Diese beiden Ergebnisse haben für unsere Bruttowertung in der 12-er-Jahreswertung für weitere Verbesserung gesorgt, es fällt Eugendorf auf der Wertung, das Ischler Nettoergebnis ist ein Streichresultat.

Unser aktueller 12-er-Jahreswertungs-Punktestand beträgt seit heute somit erfreuliche 1.224 Brutto- und 1.784 Nettopunkte.

Die Mannschaftswertung Brutto gewann der GC Salzburg (114 Bp.) vor den Hausherren (106), wir belegten den dritten Tagesrang. 
Der Nettosieg ist voraussichtlich den Hausherren (161) nicht zu nehmen (voraussichtlich, da ich das Bad Ischler Zehnerteam nicht kenne), Zweiter wurde der GC Salzburg (141) von dem GC Sterngartl (136), wir belegten den vierten Tagesrang. 
 
IMG_3127.jpg
Turnierleiter Erwin Rafetseder freute sich mit unserem Hans Huber über dessen 29 Brutto- und 39 Nettopunkte!
 
 
 

12 Kirchhamer waren zum Saisonfinale im GC Radstadt eingeladen!

Das 24. Turnier der Seniorenrallye-Mitte 2018 wurde am 2. Oktober als reines Einladungsturnier für die fleißigsten Spieler und als Sonderbewerb "Championsleague der zehn bestplacierten Mannschaften 2018" gespielt.

Der Rallye-Einladung nach Radstadt folgten: Michael Auinger, Karl Auzinger, Michael Berghamer, Josef Bruckner, Ludwig Eder, Johann Huber, Günter Ortner, Johann Pamminger, Haimo Pühringer, Harald Starl, Karl Strauß und Johann Weber.

PHOTO-2018-10-02-15-48-10.jpg Unsere Truppe in Radstadt.

Unsere vier besten Ergebnisse in Radstadt erspielten: Michael Berghamer (29 Brutto- / 34 Nettopunkte), Michael Auinger (26 / 35), Karl Auzinger (24 / 33) und Johann Weber (20 / 30), für die Champions-League bedeutet dies den 6. Platz unter 10 Teams.

Sechs "Stockerplätze" in den Jahreswertungen:
In Radstadt gab es auch die stimmige Rallye-Jahres-Abschlußfeier mit den Siegerehrungen in den Jahreswertungen. Für uns ganz besonders erfreulich, dass wir an die Mannschafts-Vorjahresergebnisse anschließen konnten:

PHOTO-2018-10-02-19-01-56.jpg  Hans Weber nahm den Mannschafts-Siegerpreis netto für uns in Empfang!

Mannschaft Brutto: 1. GC Salzburg (1.340 Punkte), 2. GC Traunsee-Kirchham (1.224), 3. GC Kremstal (1.182).
Mannschaft Netto:  1. GC Traunsee-Kirchham (1.785), 2. GC Salzburg (1.713 Punkte), 3. GC Kremstal (1.669).
 
Spitzenplätze gab es für Berghamer, Auinger, Huber und Eder bei teilweise ungemein engen Entscheidungen.
Unsere Bilder von der Siegerehrung mit unseren Rallye-Verantwortlichen EGBERT EICHLER, Rene Beaudin und Erwin Rafetseder:
Siegerbild Einzel.jpg
 
 
 

Der GC Lungau war die Reise sportlich nicht wirklich wert!

Letztes Wertungsturnier am 1. Oktober im GC Lungau mit 88 Golfern aus 24 Clubs: Michael Auinger, Karl Auzinger, Michael Berghamer, Josef Bruckner, Ludwig Eder, Johann Huber, Günter Ortner, Johann Pamminger, Haimo Pühringer und Harald Starl haben dabei unsere Fahnen in St. Michael vertreten.

Für unsere Mannschaftswertungen – 89 Brutto- und 129 Nettopunkte – sorgten in den Tageswertungen die Scores von: Brutto 10. Michael Berghamer (26), 19. Michael Auinger (22), 28. Johann Huber (21) und 37. Günter Ortner (20); Netto: 10. Günter Ortner (35), 16. Haimo Pühringer (33), 19. Michael Berghamer (31) und 37. Johann Huber (30). Diese beiden Ergebnisse haben für unsere Jahreswertungen keine Bedeutung mehr.
Unser aktueller 12-er-Jahreswertungs-Punktestand beträgt somit erfreuliche 1.224 Brutto- und 1.784 Nettopunkte.
Die Mannschaftswertung Brutto gewann der GC Salzburg (110 Bp.) vor dem GC Mondsee (97), wir belegten den dritten Tagesrang. 
Der Nettosieg ging ebenfalls an den GC Salzburg (139), wir belegten ex aequo mit dem GC Berchtesgandener Land den zweiten Tagesrang. 
 
Finale Radstadt 2018.jpg  Gesellschaftlich hat's gepaßt – hier unsere Lungauer Truppe in der Radstädter Unterkunft.
Foto: Jo Pamminger
 
 

 

21. Rallyeturnier 2018 im GC Gut Kaltenhausen im Innviertel:
Pischelsdorf war eine Reise wert . . .
Bei diesem Turnier, das am 11. September mit 121 Golfern aus 24 Clubs ausgetragen wurde, standen diese zwölf Traunseer bei bestem Golfwetter am erfolgreich Abschlag: Michael AUINGER, Michael BERGHAMER, Josef BRUCKNER, Ludwig EDER, Johann HUBER, Willi KOLLER, Günther MAIRINGER, Günter ORTNER, Johann PAMMINGER, Haimo PÜHRINGER, Harry STARL und Karl STRAUSS.
Für unsere Mannschaftswertungen – gute 102 Brutto- und 144 Nettopunkte – sorgten in den Tageswertungen die Scores von: Brutto 3. Michael Auinger (29), 5. Michael Berghamer (29), 24. Johann Huber und 25. Günter Ortner (jeweils 22 Bruttopunkte); Netto: Michael Auinger (1. Tagesrang / 38 Nettopunkte), Günter Ortner (3. / 37), Willi Koller (4. / 36) und Michael Berghamer  (21. / 33). Diese beiden Ergebnisse haben für uns in der 12-er-Jahreswertung für weitere Verbesserung gesorgt, es fallen unsere Bruttowertung aus Regau und unsere Neootwertung vom Turnier in Wels aus der Wertung.

Unser aktueller 12-er-Jahreswertungs-Punktestand beträgt seit heute somit erfreuliche 1.217 Brutto- und 1.784 Nettopunkte.

Die Mannschaftswertung Brutto gewann "natürlich" der GC Salzburg (116 Bp.) vor UNS, Dritter wurde der GC Mondsee (89). 
Der Nettosieg war unserem GC TRAUNSEE heute mit 144 Zählern nicht zu nehmen, Zweiter die Hausherren (139), Dritter der GC Regau 135).
Und gleich fünf weitere "Stockerplätze" gab es für uns in den Tages-Einzelwertungen: Brutto 3. Michael Auinger; Netto Tageswertung: 1. Michael Auinger; Netto Gruppe A: 1. Michael Auinger; Netto Gruppe C: 1. Günter Ortner; Netto Gruppe D: 2. Willi Koller.
 
 
 
 IMG_0871.JPG
Unser Hans-Huber-Siegerbild netto, v. l.: GC-Salzburg-Präsident Thomas Neureiter,
Michael A = HCP - 8,8!, Clubmanager Basil Engelmair und Rallye-Vorstand Erwin Rafetseder.